« Blog

The Organon Experiment in der Fabbrica del Cioccolato

The Organon Experiment in der Fabbrica del Cioccolato

Als Grundlage der Ausstellung von Markus Keibel ?The Organon Experiment” dient das Buch Kratylos von Platon. In diesem wird das Wort und damit sinngemäß die Sprache als Organon, als Werkzeug defininiert. Aristoteles führt diesen Gedanken in seiner Schriftsammlung ?Organon” weiter, in denen die Kunst der Logik als Werkzeug der Wissenschaft beschrieben wird. Francis Bacon erweitert in seinem Hauptwerk ?Novum Organon” die Kraft des Verstandes und legt damit das Fundament der Aufklärung. Dieses Sapere Aude ( habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen) der Aufklärung ist der Ausgangspunkt für das Vor- gehen von Markus Keibel. So wurden von ihm 250 handgeschrieben Briefe an die Menschen im Valle di Blenio verteilt, mit den Fragen nach ihrer bevorzugten Farbe und ihrem Lieblingsbuch. Diese Antworten sind der Hauptteil der Ausstellung und werden als Farbe und Asche des jeweiligen Buches auf 25 Steine aufgebracht. Diese stehen auf einem silbernen Raster in der großen Halle der Fabbrica del Cioccolato, als eine individualisierte Skulptur mit direktem Bezug zu den beantworteten Fragen. Eine wei- tere Arbeit ist das Video ?Molotow”, welches die Explosion einer mit Benzin gefüllten Flasche in Super Slow Motion zeigt und die Schönheit und das Zerstörungspotenzial von Feuer verdeutlicht. Das verbrennen von Büchern ist für einen deutschen Künstler ein provokantes Vorgehen, erlaubt aber durch die Reibung an dem historischen Kontext des Librorum Prohibitorum der katholischen Kirche und der Bücherverbrennung der Nationalsozialisten eine Diskussion über Zensur, den Verlust von Büchern und das verän- derte Leseverhalten in einer digitlisierten Welt. So ist in einer Zeit der Vereinfachung und des Irrationalismus selbständiges Denken die Basis zur Entwicklung eines neuen Miteinanders und die Kunst das Experimentierfeld diese Visionen zu erkunden.

 

Begleitend Werke von:

Debora Hirsch “Eco Shifter!”

und Simon Berz “Stein Klang Ort Zeit”
invito tedesco